Das Ambiente hält, was der Name verspricht. Die Küche ist aber eher am Balkan als in Bayern daheim. Für ein Feierabendbier durchaus geeignet. Werden es mehr, gibt’s danach ein Stamperl, dessen Inhalt dazu führt, dass man ohne gute Nahrungsgrundlage daran zweifelt, am nächsten Tag arbeitsfähig zu sein. Trotzdem lieber schnell zum Dönermann, als hier noch was außer Hirtensalat oder Pommes zu bestellen. Aber das ist ja Geschmackssache. PollaPolla hat viele Fans, die nichts lieber essen …

Info

Im BR-Hochhaus

Advertisements