Kassenzettel Natale’sIn Zeiten steigender Lebensmittelpreise tickt jeder Kunde a bissle wie ein Vorzeigeschwabe. Vielleicht haben wir heute Mittag nur auf den Preis geachtet, weil gestern die Milch im Supermarkt plötzlich so viel teurer war. Genervt waren wir auf jeden Fall.

Explizit mehrere „kleine Wasser“ und eine Cola bestellt, drei 0,5-Liter-Flaschen und ein 0,5-Liter-Glas Cola geliefert bekommen. Auf Nachfrage meinte die Bedienung: „Oh, mein Fehler. Ich hätte fragen sollen, ob Sie ein kleines Tafelwasser haben wollen. Aber sie nehmen’s doch trotzdem.“

Na ja, zwei von uns waren so nett. Zu nett. Denn der Blick auf die Rechnung zeigte: Abzocke!! Das 0,5er-Wasser sollte schon 3,10 Euro kosten. Noch teurer war die 0,5er-Cola: 3,80 Euro!!

Essenstechnisch passt Natale’s dagegen. In der ehemaligen Donatos-Filiale (alte deutsche Donatos-Website: http://web.archive.org/web/20021127212423/http://www.donatos.de/) gibt es statt lieblos-teurer Mc Donald’s-Pizza mittlerweile eine knusprige Mittagspizza mit Salat für 6,50 Euro. Die weiteren Menüs – ein Salat und meist ein Pastagericht – sind aber wesentlich teurer. Unser Rat: Auf die Getränkekarte schauen und explizit das kleine Tafelwasser oder die kleine Cola für XY Euro ordern. Dann gibt’s keinen Ärger und ein Mittagessen mit Drink und Kaffee und Trinkgeld für einen Zehner.

Was wir Natale’s aber unbedingt sagen wollen: Hey, Natale, Deine Rechnung stimmt viel eher, wenn Du uns statt des 0,5er-Mineralwassers gleich das kleine Tafelwasser bringst. Denn das ist ja nur aufgeblubbertes, kalt gestelltes Leitungswasser. Da ist das Glasspülen teurer als der Inhalt. Anders beim Mineralwasser, das Du auch kaufen musst. Bei der Cola machst Du natürlich voll die Kohle, wenn Du die auch selbst aus Sirup und Blubberleitungswasser mischt.

Wir kommen wieder und versuchen mal, ob wir statt einer Getränkebestellung ein Glas Leitungswasser schnorren können. Ätsch!

Adresse

Natale’s
Direkt am Stiglmaierplatz
www.natales.de

Advertisements