An der Tür hängt ein Schild: Für Catering Anfragen an info@aquamarina.de mailen. Dabei gehört diese Internetadresse gar nicht dem charmanten Aquamarina-Inhaber mit dem italienischen Akzent, der auch einen echt guten Barista abgibt. Die elektronische Post dürfte also nicht ankommen. Und: Italiener wäre er gerne … Aber sonst eine runde Mittagspause im Aquamarina.

Das Pasta-Bistro bzw. seine Espresso-Bar hat er Herr mit dem italienischen Charme im Griff! Mittlerweile ist es meist sowieso voll, weshalb wir unseren langjährigen Geheimtipp hiermit preisgeben. Auf der Speisekarte stehen mehrere Pastagerichte für 6 bis 7 Euro; eine verkleinerte, nicht wirklich kleine Portion gibt’s für 4,50 Euro. Die Antipasti sind auch echt fein. Eingangs serviert der Herr (stets ein bisschen stolz) getoastete Panini mit Tomaten und manchmal auch ein bisschen Knoblach drauf. Zum wirklich feinen Espresso (auch in Macciato-Variante) bringt er unaufgefordert Leitungswasser und an guten Tagen auch ein kleines, italienisches Dessert. Man sitzt auf Barhockern, umgeben von Weinflaschen. Echt ein Kurzurlaub in Bella Italia – auch wenn wir noch was entdeckt haben: Der Italiener ist in Wahrheit ein Grieche.

Deswegen weiß er vielleicht auch nicht, wann ein Pastagericht wirklich ausgereift ist 😉 Aber seine neue Köchin ist recht zielsicher. Der Vorgänger-Koch liebte es dagegen eher dezent gewürzt. Fazit: Jahrelang haben uns Charme, Dolci und Verkösterli regelmäßig angelockt, mittlerweile schmeckt auch das Hauptgericht. Die Outdoor-Plätze im Sommer sind leider auf der Schattenseite der Pappenheimer Straße.

Info

Aquamarina
Espresso Bar
Pappenheimer Straße 3
80335 München
(Ecke zur Nymphenburger Straße)

Advertisements