20140512-232816.jpg

Als wir hier vor einigen Jahren über Burger nach Businessplänen schrieben, war noch nicht abzusehen, dass in Rundfunkplatz-Nähe 2014 die größte Edel-Burger-Imbiss-Dichte der ganzen Stadt herrschen würde. Holy Burger siedelte seine Filiale direkt neben dem Cafe Kosmos an. Ein Chartbreaker in den Rundfunkplatz-Burger-Charts?

Immer noch auf Platz 1: Der Giant-Burger-Bausatz, den das WWK Casino und Zum Steg in der Dachauer Straße braten und toasten. Im Rewe-Deutsch wäre dieser Burger preislich im Ja-Einstiegssortiment anzusiedeln, qualitativ schafft er es ins Beste-Wahl-Eigenmarkensortiment. Wer zu Feine Welt greift, kauft eh nicht das Produkt auf Platz 1.

Chartbreaker-Alarm auf Platz 2: Pommes gehören einfach dazu. Die überzeugen bei Holy Burger auf ganzer Linie. Sogar mittags, weil die Portion im Menü so klein ist, dass der Arbeitstag noch nicht gelaufen ist. Das Beef ist bio und frisch.

Das Bratar im ZOB kriegt die Pommes nicht so gut gebacken. Daher rutscht es auf Platz 3. Man greift hier mittags auch etwas tiefer in die Tasche. Zum erneuten Überholmanöver setzen die konkurrenzlosen Saucen und die Ziegenkäse-Option an.

Platz 4 trumpft beim Service auf und spielt auch bei den Pommes um den Meistertitel der Edel-Burger-Klasse mit:

Der Burger geht in Ordnung, aber schon wieder etwas in Richtung Bausatz. Auch ein Neueinsteiger.

Da bleibt für Hans im Glück nur noch Platz 5, auch wenn hier weiterhin solide Burger zu guten Pommes kommen. Die Plastikflaschen haben die Einweckgläser abgelöst – und der Expansionsdrang macht ein bisschen Angst. Nähe Königsplatz hat die x-te Münchner Filiale aufgemacht. Das Original in der Nymphenburger könnte trotzdem noch so berühmt werden wie der erste Mc Donald’s der Republik in Giesing. Außer die kleinere Konkurrenz sägt weiter an den Birken-Stämmen.

Einen Platz 6 erringt die Fleischpflanzerlsemmel vom denn’s Biomarkt am Rundfunkplatz. Zwar kein echter Burger, aber das zweite Frühstück ganzer Redaktionen. Und aus dem gleichen Fleisch wie der Holy Burger.

Ganz andere Chart-Platzierungen vor Auge? Am besten einen eingebetteten Tweet kommentieren und gleich folgen … @esspress

Ach ja, ne Wurst könnten wir zur Fast-Food-Abwechslung auch empfehlen …

Advertisements