You are currently browsing the category archive for the ‘Discount’ category.

Von der Seidlstraße aus nicht zu sehen: cantina diakonia hat auch Außenplätze – im Innenhof. Und das schon seit Sommer. Weil der Frischluft-Faktor an uns vorbeiging, musste die kleine Kaffeebar im Lounge-Stil bis zum Einzug frostiger Temperaturen auf unseren Besuch warten. Den Rest des Beitrags lesen »

Manchmal wirkt Werbung eben doch – in diesem Fall ein Aufsteller „Mittagsmenü – 5,90 Euro“ an der Ecke Blutenburgstraße/Birkerstraße. Neulich auf der Suche nach einem guten Espresso nach einem Besuch beim Inder in der Elvirastraße entdeckt. Dahinter eine echt lauschige Terrasse mit Blick auf schöne Altbauhäuser und große Bäume und das italienische Restaurant Il Fiore. Sensationell fair ist auch, dass 0,3-Liter-Getränke und Kaffees mittags nur je 1,50 Euro kosten. Das Mittagsmenü kommt wahlweise mit Salat oder Suppe und auch noch Nachspeise.

Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Bambushain mitten in München? Dem Namen nach ja: An der Ecke zur Rottmannstraße hängt ein altes Augustiner-Kneipen-Schild mit entsprechender Unterzeile in Standardschrift Helvetica. Drinnen kocht eine Vietnamesin vergleichsweise frische Gerichte im Wok – in einer recht engen Küche.

Den Rest des Beitrags lesen »

Es gibt auch sonnige Plätze und lapprige Pizza. Wir empfehlen den Eiskaffee für 3,50. Nypmphenburger Straße 33. Rettet einen Nachmittag, an dem man eigentlich hitzefrei haben müsste. Weniger kryptische Einträge wieder bei weniger als 30 Grad im Büro!

Wo ist bitte Uighurien? Im Nordwesten der Volkrepublik China liegt die Provinz „Singkiang“ die von etwa 8 Millionen ihrer Einwohner als „Uighurien“ bezeichnet wird. Die Ureinwohner – sprachlich ein Turkvolk- werden von der Chinesischen Zentralregierung unterdrückt. So weit das Unerfreuliche.

Jetzt das Positive:  Das Volk der Uighuren versteht es aber aufs Vortrefflichste, Nudeln zuzubereiten. Den Rest des Beitrags lesen »

Die „Dönburger Farm“ läd von Aussen nicht unbedingt zum Eintreten ein. Sieht aus wie ein X-beliebiger Dönerladen. Doch drinnen gibt´s neben Döner und Pizza wirklich exzellentes Ratatouille-Gemüse mit Reis oder wahlweise Kartoffeln. Kostenpunk(t): 4 Euro. Den Rest des Beitrags lesen »

Beim Brauerei-Riesen war die Welt in der Kantine noch klein, ehrlich und überschaubar. Mittlerweile kocht ein komplett neues Team. Wieder eine echte Institution, die rabiat ins Catering-Zeitalter gebeamt wurde. Der folgende Artikel schwört also die gute alte Zeit herbei – auch wenn das essen*z-Team noch gar nicht so alt ist …

Eine echte Institution! Richtig üppige Hausmannskost zu ausgesprochen fairen Preisen. Das gilt auch für Bier und Soft Drinks! Das Personal ist drauf, wie es sich in einem echt bayerischen Verpflegungsbetrieb gehört. Da nimmt die Servierkraft schon mal eben einen Lungenzug von der Kippe eines Stammgastes. Den Rest des Beitrags lesen »

Aldi, Rewe, Rossmann und Joline’s

Preislich fast nicht zu unterbieten – allerdings nur bei gutem Wetter zu empfehlen: Ein halbes, nicht einmal so unschmackhaftes Hendl bei der REWE für 2 Euro. Den Rest des Beitrags lesen »

Der Gebühren-Leo passt auf!!

Die öffentlich zugängliche Pseudo-Konkurrenz zur BR-Kantine, ebenfalls betrieben vom Catering-Riesen Eurest. Die Kaffeemaschine ist noch nicht so verkalkt wie die in der Kantine, weshalb die Qualität äußerst angemessen für den etwas erhöhten Preis (1,13 Euro – zuzuglich Pappbecher, falls gewünscht) ist. Die Kaffeemaschine läuft von morgens bis abends: Hier betankt der BRler aus dem Hochhaus eigene Tassen und Pappkameraden. Den Rest des Beitrags lesen »

twitter.com/esspress

ESSEN*Z SUCHDIENST

Alles, was wir verschluckt haben, spucken wir hier wieder aus:

ESSEN*Z – FÜR ALLE, DIE ES SATT HABEN

FAST FOOD